Die Ausbildung im Kernbereich Öffentlichkeitsarbeit/Strategische Kommunikation fokussiert im wesentlichen Aufgaben wie Imagegestaltung, Vertrauenserwerb und die Legitimation in der Gesellschaft mit ihren ausdifferenzierten Anspruchsgruppen, die sich aus ihren unterschiedlichen Blickwinkeln eine Meinung über die Organisation bilden können sollen.

Dabei geht es vor allem darum, unterschiedliche, durchaus voneinander abweichende und in dauernder Veränderung befindliche Denk- und Handlungslogiken für sinnvolles oder sinnstiftendes ökonomisches, ökologisches, politisches und ganz allgemein gesellschaftsbezogenes Handeln zueinander zu bringen. 

Ab dem 2. November werden Vorlesungen nicht mehr in Präsenz, sondern ausschließlich digital stattfinden. Praktische Lehre, Seminare, Labore und Projekte, die aufgrund besonderer räumlicher oder vergleichbarer Anforderungen digital nicht durchführbar sind, können in Präsenz stattfinden, sofern die allgemeinen Hygieneauflagen und ggf. notwendigen speziellen Auflagen eingehalten werden. Wichtig: Analog zu Schulen gilt ab Montag eine ständige Maskenpflicht in der Präsenzlehre.

Die Entscheidungen, welche Veranstaltungen unter die Ausnahmeregelung fallen, treffen im Einzelfall die Fakultäten. Es gilt: Der Hochschulbetrieb und insbesondere der Lehrbetrieb wird auch mit diesen weiteren Einschränkungen fortgesetzt, es handelt sich also keinesfalls um eine Schließung (kein „lockdown“) der Hochschule.

Alle aktuellen Infos findet ihr hier.

Außerhalb der regulären Lehre:

Mit Ausnahme der Nähwerkstatt stellen die Werkstätten der Abteilung DM Zuschnitte und Material vorrangig für Abschlussarbeiten zur Verfügung. Alle anderen Arbeiten werden nach Absprache und Bedarf gefertigt. Wie immer sind die Kolleg*innen gerne für Rat und Support zu Projekten für euch da. Für die Nähwerkstatt gelten eigene Regelungen - hier hat Frau Thurau genauere Informationen. Die Campusmedienwerkstatt kann nur mit besonderen Bestimmungen von Studierenden genutzt werden.

Die Beaufsichtigung der zwei PC-Pools wird weiterhin gewährleistet sein. Die studentischen Arbeitsräume in der Expo Plaza 3 und in der Bismarckstraße können weiterhin nicht genutzt werden. 

Bleibt gesund!