Die Ausbildung im Kernbereich Öffentlichkeitsarbeit/Strategische Kommunikation fokussiert im wesentlichen Aufgaben wie Imagegestaltung, Vertrauenserwerb und die Legitimation in der Gesellschaft mit ihren ausdifferenzierten Anspruchsgruppen, die sich aus ihren unterschiedlichen Blickwinkeln eine Meinung über die Organisation bilden können sollen.

Dabei geht es vor allem darum, unterschiedliche, durchaus voneinander abweichende und in dauernder Veränderung befindliche Denk- und Handlungslogiken für sinnvolles oder sinnstiftendes ökonomisches, ökologisches, politisches und ganz allgemein gesellschaftsbezogenes Handeln zueinander zu bringen. 

Liebe Studierende,

das Hochschulpräsidium informiert heute am 17. April 2020 wie folgt:

Liebe Studierende, liebe Professor*innen, liebe Mitarbeiter*innen,

gestern haben sich die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder auf das weitere Verfahren mit den aktuellen Beschränkungen aufgrund der Corona-Krise verständigt. Im Ergebnis gibt es bis einschließlich 3. Mai lediglich geringfügige Lockerungen. Das erweitere Präsidium der Hochschule Hannover (HsH) hat davon ausgehend und in Abstimmung mit den übrigen niedersächsischen Hochschulen zum weiteren Vorgehen beschlossen:

  1. Die HsH bleibt weiterhin bis vorerst 3. Mai für Studierende geschlossen;
    Präsenzlehrveranstaltungen finden nicht statt.
    Die Veranstaltungen finden weiterhin digital statt. Die Lehrenden werden gebeten, ihre Vorlesungen und Seminare bis zum Ende des Semesters soweit möglich online anzubieten.
  2. Ausblick auf die Zeit ab dem 4. Mai
    Es ist nicht möglich, schon jetzt verbindliche Aussagen zu treffen. Nach derzeitigem Stand werden ab dem 4. Mai Präsenzveranstaltungen schrittweise wieder aufgenommen, jedoch nur soweit sie im Online-Format nicht durchführbar sind (z.B. Klausuren, Labore, Werkstätten, PC-Labore). Dazu wird eine Raumplanung erstellt, die dies unter den gebotenen Schutz- und Hygienemaßnahmen erlaubt.
    Zudem werden die Bibliotheken voraussichtlich ab dem 4. Mai wieder öffnen. Dort gilt es dann umso mehr, Sicherheitsabstände und Hygienemaßnahmen einzuhalten. Direkten Kontakt und Warteschlagen gilt es zu vermeiden.
  3. Es gilt: Im verbleibenden Sommersemester finden keine Vorlesungen und Seminare mehr im Präsenzformat statt.